Liebe Besucher,


bevor Sie in unser Gästebuch posten, beachten Sie bitte die folgenden Zeilen in eigener Sache:


Das Goldhelm-Team ist stets bemüht auf die Anmerkungen seiner Gäste einzugehen. Damit sind sowohl wohlwollende, als auch kritische Beiträge gemeint. Dies setzt aber voraus, dass auch uns die Möglichkeit gegeben wird, auf etwaige Kritik zu reagieren. 


Aus diesem Grund und aufgrund von frei erfundenen Negativbeiträgen in der Vergangenheit, gestatten Sie uns bitte die Prüfung der Beiträge und gegebenenfalls die vorherige Kontaktaufnahme mit Ihnen, um die Richtigkeit der Beschwerde zu prüfen, bevor wir Ihren Beitrag hier öffentlich machen. Das ist unserer Meinung nach der fairste Weg, um Missverständnisse im Vorfeld auszuräumen.


Sollte Ihr Beitrag hier nicht erscheinen, geben Sie deshalb bitte Ihre E-mail-Adresse im Formular mit an oder schreiben Sie uns an info@goldhelm-schokolade.de

 

Wir freuen uns auf Ihren Beitrag


Ihre Goldhelm-Chocolatiers

Neuen Beitrag schreiben

1 - ... - 9 - 10 - 11 - 12 - 13 - 14 - 15 - 16 - 17 - 18 - 19 - ... - 32
am 20.08.2012 schrieb klaudia
Liebes Goldhelm-Team,

ich lebe seit ein paar Jahren als Puffbohne in Niedersachsen und hatte am Wochenende Besuch aus der alten Heimat. Als Mitbringsel gab es eure Frischpralinen und bereits bei der ersten bin ich dahin geschmolzen. Großartig und mit Suchtfaktor! Auf der Packung steht zwar, dass sie sich bis zu 12 Tagen halten - aber von wegen. Innerhalb eines Tages waren allesamt mit Genuss verspeist und bescherten mir unglaubliche Gaumenfreuden. Deshalb habe ich mir gerade weitere Freuden bereitet und sie mir in euerm Webshop direkt nach Hause bestellt. Ich bin begeistert und glücklich, dass Ihr den Versand anbietet und kann die Lieferung kaum erwarten.

Klaudia
am 02.08.2012 schrieb Thomas Röder
Liebes Goldhelm Team
Ich habe heute Pralinen gekauft und man hörte und sah es mir an das diese eine Reise im Auto vor sich haben. Das nette Personal packte mir einen Kühlakku zu den pralinen und so haben diese es ohne jeglichen Schaden im Auto überstanden. Noch einmal Danke für so vorbildlichen und aufmerksamen Service. Das wünscht man sich überall

Thomas Röder
am 18.07.2012 schrieb Goldhelm
Liebe Gäste und Freunde unserer Manufaktur,
leider können wir im Moment urlaubsbedingt nicht in der gewohnten Zeit auf Eure Gästebucheinträge reagieren. Es werden jedoch alle Einträge von uns archiviert und generell abgearbeitet, sei es Lob oder auch konstruktive Kritik. Nur momentan leider mit einer Verzögerung.

Wir bitten Euch diesbezüglich um etwas Geduld.

Wie Ihr den letzten Nachrichten entnehmen könnt, scheuen wir auch nicht davor zurück, kritische Anmerkungen im Gästebuch zu veröffentlichen und darauf einzugehen. Nur auch das benötigt etwas Zeit.

Das Goldhelm-Team wünscht Euch einen ?schokoladigen? und sonnigen Sommer und freut sich sehr über Euren nächsten Besuch bei uns vor Ort oder auf unserer Website.

Euer Goldhelm-Team
am 17.07.2012 schrieb jana
hallo goldhelm-schokifrauen und-männer,

ich möchte unbedingt noch fix einen begeisterten nachklang auf den letzten samstäglichen wein- und schokiabend geben.
auf die gemütlichkeit des kleinen charmanten restaurants in der kreuzgasse, die atmoshäre. alles ist abgestimmt, mit herzblut für das besondere in diesem süßen reich.
ein reich für die sinne, für die liebe, durch die all diese wunderbaren kunstwerke in der manufaktur erzaubert und zum besten gegeben werden...
die weine, will man den geschichten glauben (und man will!), die mit der gleichen leidenschaft für winzer und weinberg ausgesucht werden, wie die herrlich duftenden kakaobohnen. der chef der ganzen zauberbande, alex, seine überzeugende hingabe und die zauberhände dieses teams, die diesen laden zu etwas wunderbarem, wie luxuriösem, werden lassen... habe ich erwähnt, dass ich es wirklich toll bei euch fand?

dieser abend war ein fest. wegen martin, denn die ausgesuchten weine waren ein schmaus. wegen alex, seinen erzählungen, seiner durch und durch authentnischen art, die auf jeden fall mir einen begeisterten blick in die welt seiner leidenschaft für das besondere, gute, nicht auf masse produzierte sondern kleine feine, gegeben hat.

ach und.. das wurde vermutlich schon trölfzig mal gesagt, aber alex, deine gesangseinlage war nicht nur ein großartiges lied, sondern deine stimme klingt auch noch original wie die von reinhard mey:) (uuund..das design ist ebenso ziiiemlich gut gelungen, manmanman!)

die bremer krückentrüffel :) sind der wahnsinn und von der tonka-kakaobohnen-kirschpraline fange ich gar nicht erst an.
also, die goldhelmcrew hat eine tolle gabe, da sollte man mal vorbeischmecken!!



am 25.06.2012 schrieb Monika und Uwe
Liebes Team der Goldhelm Schokoladenmanufaktur,
wir haben am 23.06. unser Weihnachtsgeschenk -ein Abenddinner- endlich eingelöst und möchten uns hiermit bei dem gesamten Team ganz ganz herzlich für den wunderschönen Abend bedanken. Trotz einer kleinen Panne bei der Buchung, die sofort behoben wurde, konnten wir ein Feuerwerk an kulinarischen Eindrücken und Geschmäckern bei Euch genießen. Jeder Gang war ein Highlight für sich - an anderer Stelle würde man 10 Punkte verteilen - wir geben 110 Punkte. Wir kommen wieder...
Schöne Grüße aus Halberstadt/ Harz
am 22.06.2012 schrieb Goldhelm
Hallo Stephanie,
auch konstruktive kritische Kommentare sind uns willkommen. Doch schnell darauf zu antworten ist generell schwierig, weil wir täglich Post bekommen.

Doch jetzt zu deiner Frage, die sehr interessant ist, weil sie sich um einen Vorgang dreht, der nach dem Fermentieren der Bohnen maßgeblich mit den Geschmack der Schokolade prägt.

Schokolade machen bedeutet, die zu einer pastösen Masse gewalzten Kakaobohnen bis zu 72 Stunden lang zu bearbeiten, d. h. kontinuierlich zu rühren oder in der Fachsprache ausgedrückt: zu conchieren. Das geht nicht von Hand. Aber jede Schokolade auf dieser Welt benötigt diesen Arbeitsschritt. Auch jede Manufakturschokolade.

Entscheidend ist, welchen Einfluss hat der Chocolatier auf den Prozess?! Goldhelm wählt jedes Jahr im Sommer den besten Edelkakao für die neue Saison aus (Herbst/Winter). Zusammen mit dem Conchiermeister überwacht unser Chefchocolatier den Ablauf und bestimmt die länge der Conchierzeit mit, in dem er regelmäßig den Geschmack prüft. In unserer Manufaktur geschehen die letzten und besonders wichtigen Arbeitsschritte, die der Schokolade schließlich ihre unverwechselbare Charakteristik verleihen in Geschmack, Duft und Glanz: Man spricht vom Tablieren, Temperieren, Impfen. Alles nur machbar in Handarbeit. Erst dann kommt das finale Ausziehen auf dem Tisch in Goldhelmform. Pur oder mit natürlichen und teils selbst angebauten Früchten und Kräutern.

Wir sind übrigens froh, dass wir die Möglichkeit haben, auswärts conchieren zu können. Diese Conchen sind groß und extrem laut, sodass wir die Gegend rum um die Krämerbrücke akustisch lahm legen würden. Und ganz klar: Wir sind auch zu klein, um eine solch teure Maschine rentabel auszulasten. Die müsste das ganze Jahr laufen, damit sie finanziert werden kann. Für unsere kleinen Mengen reichen dafür ein paar Tage aus. Noch!
Nein, im Ernst: Goldhelm soll klein und ein Geheimtipp bleiben. Das ist der beste Weg, um Jahr für Jahr in Handarbeit außergewöhnliche Schokolade zu kreieren. Davon gibt es noch immer wenig. Gut für Goldhelm.

Zum Schluss noch kurz zum Trüffel, der nicht immer gleich schmeckt, wie dir auffiel. Unsere Schokolade soll nach echtem Kakao schmecken und unterliegt damit geschmacklichen Schwankungen. Jeder kennt das vom Wein. Das Wetter und die Arbeit des Winzers entscheiden, wie der Jahrgang ausgeprägt ist. Bei Schokolade ist das nicht anders und ein Chocolatier ist sozusagen ein Kakao-Winzer. Unsere Chocolatiers nivellieren die Schwankungen nicht, sodass man den Jahrgang der Schokolade schmeckt und die wertvolle Beeinflussung Natur erlebbar bleibt. Kenner wissen das zu schätzen. Bei Wein und bei Schokolade.
am 18.06.2012 schrieb stephanie
Lasst ihr keine leicht kritischen Kommetare in eurem Gästebuch zu?
Ich hatte vor einigen Tage einen geschrieben. UA mit der Frage ob es stimme, dass ihr nicht selbst conchiert.
Ich hoffe sehr, diesen hier noch veröffentlich und beantwortet lesen zu können.
am 16.06.2012 schrieb stephanie
ich liebe eure Brückentrüffel!
Trotzdem werde ich das gefühl nicht los, dass diese früher frischer, saftiger, liebervoller hergestellt waren!?
Erstaunt und etwas enttäuscht hat mich, dass ihr nicht selbst conchiert.
Stimmt das?
Dh. ihr bekommt die conchierte Masse fertig geliefert, macht das nochmal warm um eure Gewürze zuzugeben und dann erkalten zu lassen?
Mags ja kaum glauben. also berichtigt mich bitte!
am 08.06.2012 schrieb Jürgen
Wir haben den kalten Hund und zweimal 30 Brückentrüffel bei Euch bestellt. Ich kaufe eigentlich keine Schokolade mit 6 Euro für 100 Gramm, aber lasst Euch eins gesagt sein: jedes Gramm ist sein Geld wert!

Und der Suchtfaktor ist einfach herrlich. Ihr bietet das genussvollste Suchtmittel in Deutschland ... vielen Dank für eine solch gute Schokolade. Und wenn wir zunehmen, seid Ihr schuld :-))
am 05.06.2012 schrieb Alex
wir haben im Rahmen einer Weiterbildung in Erfurt am 31.5. ein tolles Abenddinner bei Euch erleben dürfen ; )
Es war ein sehr gelungener Abend mit toller Unterhaltung. Die selbstgemachten Pralin?s waren das I Tüpfelchen. Es hat sehr viel Spass gemacht bei Euch einzukehren. Macht weiter so. liebe Grüße aus Quedlinburg/Harz
am 30.05.2012 schrieb Jiri Vurma
Alles super, sehr nette Bedienung, schöne Ambiance!

Jiri & Trudi Vurma, Aarau, Schweiz
am 25.05.2012 schrieb Lisl
Ich bin einfach unglaublich angetan von eurer Schokolade, dem Kozept, dem Laden, einfach alles. Ihr habt da etwas ganz großes geschaffen mit viel Qualtät und einem RIESEN Genuss! Die beste Schokolade die ich jemals gegessen habe ! Heute werde ich wieder vorbeischauen und mir bei dem tollen Wetter ein Eis gönnen. Macht weiter so, denn damit habt ihr viel Erfolg ! :)
am 22.05.2012 schrieb Katrin
Mein Mann hat mir mal aus Erfurt,er ist gebürtiger Erfurter, eure Schokolade mitgebracht. Er kennt zudem Alex. Die pralinen waren der Hammer!!! und nun war ich am wochenende endlich selber da!! Wunderschön der kleine Laden und die Pralinen... dafür werde nehme ich gerne zu!!! ;-) liebe Grüße aus Jever
am 13.05.2012 schrieb sorglos
Ich bin totaler Fan Eurer Schokolade und würde am liebsten jeden Tag kalten Hund essen. Was aber nicht so toll ist - ich versuche, seit 2 Stunden bei Euch einen Tisch im Cafe Kreuzgasse zum Muttertag zu reservieren, an ein Telefon geht keiner ran, das andere ist seit 2 Stunden besetzt. echt schade!
am 09.05.2012 schrieb renate fuchs
hab die Pralinen letzte Woche geschenkt bekommen, die besten die ich jemals gegessen habe,
1 - ... - 9 - 10 - 11 - 12 - 13 - 14 - 15 - 16 - 17 - 18 - 19 - ... - 32